Fit für die Zukunft? Die Telekom schaltet Analog und ISDN auf IP um! | Dolphin IT-Systeme e.K.

By | August 20, 2014

Kommentar: Für weitere Fragen zum Thema Telekom-IP-Telefonie, wenden Sie sich bitte an die Firma Dolphin IT-Systeme e.K. (dolphin-it.de).

Bis 2018 will die Telekom nach und nach alle analogen und ISDN-Anschlüsse auf die IP-Variante umstellen. Aktuelle Telefonanlagen unterstützen diesen Standard bereits.

Betroffen sind alle Anlagen- und Mehrgeräteanschlüsse – sowohl privat als auch geschäftlich.

Für den Umstieg wird die Telekom spezielle Übersetzungsgeräte bereitstellen, die allerdings einige wichtige Funktionen Ihrer Telefonanlage unbrauchbar machen werden. Abhilfe schafft dabei nur eine Telefonanlage die den offenen Standard SIP in vollem Umfang unterstützt.

Wenn Sie beispielsweise eine Siemens Telefonanlage verwenden, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Sie in den nächsten Jahren aktiv werden müssen. Empfehlenswert ist dabei der Austausch durch eine Mitel / Aastra Telefonanlage, dem Marktführer in Westeuropa.

Ob Ihre Anlage den neuen Standard unterstützt, können wir bei Ihnen vor Ort prüfen. Auch wenn bis zum Jahr 2018 noch viel Zeit ist, muss die Umstellung einige Monate vor der Abschaltung begonnen werden.

Gerne machen wir Ihnen ein Angebot, was die Umrüstung Ihrer bestehenden Anlage oder eine Neuanschaffung betrifft. Natürlich können Sie sich dazu an einen unserer Ansprechpartner wenden.

Quelle: TelTarif.de

via Fit für die Zukunft? Die Telekom schaltet analog und ISDN auf IP um! | Dolphin IT-Systeme e.K..

Post By Kevin Olbrich (24 Posts)

Schon im Kindesalter begann mein Interesse an Servern und Programmierung. Bei der OBI Smart Technologies GmbH habe ich meinen Abschluss zum Fachinformatiker Systemintegration gemacht. Ich arbeite seitdem bei Dolphin IT-Systeme e.K. wo ich mich unter anderem mit der Entwicklung von Zend Framework 2- und mobilen Apps beschäftige. Zu meinen Stärken zählt vor allem PHP, Linux, Windows Server und mein Wissen zu Apple Produkten.

Website: →

Connect

Kommentare

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *